Monsterbacke3

Monsterbacke  -  Historie eines Schraubers es geht natürlich weiter,
                                        auf die nächsten 25...


Ich bin ja noch die Alltagsautos schuldig ....
Von meinem ersten 3.0i Omega gibt es gar kein Vollbild mehr.. schade.. den hab ich total geliebt.. mit 128000km vom Schrott gekauft weil ihn der Erstbesitzer weggeworfen hat wegen EINER Durchrostung. praktisch ein Neuwagen für mich damals.. Das war 1999 da war der Gute grad 10 Jahre alt... in den Jahren in denen ich ihn hatte hab ich gut 250000 km draufgefahren. Kann gut sein das ich ihn heute noch bewegen würde hätte ihn mir nich ein besoffener GI in Mainz am Rosenmontag platt gemacht ...so platt das er mich in den Gegenverkehr schob, der Tank runterhing und die rechte vordere Tür nicht mehr aufging. Beide Sitzlehnen waren nach hinten weggebrochen... da war ich das erste Mal richtig froh ein solch großes Auto zu haben..., hier sieht man ihn als wir damals die Leichenhänger im Doppelpack gekauft haben....



Nach dem Blauen kam dann der erste 3.0 24V , ein Werksangehörigenfahrzeug aus Rüsselsheim, Neuwagenzustand aber niemals hatte ich den Unterschied an der Mehrleistung gespürt gegenüber dem 3.0i... ich konnte da auch nicht richtig nach suchen denn eh ich mich versah war leider auch der Opel Geschichte,...
Morgens auf dem Weg zur Techno-Classica in Essen, den halben Messestand noch im Heck, kam mir ein Mercedes auf meiner Spur entgegen. Schlaganfall hinterm Steuer, ich stand und schluckte die ganze Energie des Aufpralls... super morgens halb 8 in Deutschland.. Opel Totalschaden... der ADAC war so freundlich und transportierte mich bis an die Messehalle zum Aufbau:-))))

Irgendwo find ich von der Gurke noch ein Bild:-))

Omega Nr. 3 kaufte ich noch während der Messe in Essen und bekam ihn nach Hause geliefert.. ein 3.0 24V mit Vollausstattung.... erste Hand, Tierarztfahrzeug. tolles Auto, kein Rost, Bj. 12/93 einer von den allerletzten... leider mit Automatik...ich weiß nicht ob ich schonmal geschrieben hatte...

ICH HASSE AUTOMATIK......



nachdem ich 2 Getriebe im Hängerbetrieb gehimmelt hatte habe ich ihn weggestellt und mir nen Schalterschlachter besorgt. Ein Opelprofi, eine Pfeiffe vor dem Herrn aus Usingen wollte mir den Umbau machen , er hat mich fast 2 Jahre hängen lassen damit.. also trat erstmal Omega nr. 4 in mein Leben...
Der optisch Geilste bis dahin, aber leider auch ein sehr auffälliger Wagen... ab Tag 1 wußte jetzt auch im Alltag sofort jeder wo ich unterwegs war... das ging soweit, das mich Polizisten in Essen mit Nachnamen ansprachen als wir nach dem Weg fragten... kein Scheiß!!! Was hab ich da blöd geguckt:-)) Das waren die nicht immer witzigen geernteten Früchte ständiger Blogschreiberei... gut das Das Geschichte ist :-))))
In die Omegafront hatte ich mich sofort verliebt in Australien gab es das serienmäßig als Holden mit V8.... Neid!!!



Motormäßig mein bester Omega bisher, Karosserietechnisch der mieseste...
aber der Chip brachte gemessene 221 PS, die Enddrehzahl lag jenseits der 7000 die Tachonadel verschwand hinter der "280" und das nicht im freien Fall... Hölle war der schnell.... und Hölle war der verrostet...
Nach ner Schweißorgie die mein Kumpel  und Karosseriebauer Michael  zum saufairen Kurs übernahm machte ich neu Tüv und nix wie wech mit der Kiste...
Omega Nr. 3 war umgebaut auf Schaltung und lief wies Lottchen... nach 2 Jahren standzeit die erste richtige Fahrt ab nach Spanien:-)) 4000km Urlaub ohne einen Muck... Opel der Zuverlässige eben.. na gut, ja, das hat Opel nach dem Omega A leider schlagartig eingestellt.-)) Herrlich ab sofort mit eingebautem Twingo-Faltdach!!!

So wurde Omega Nr 3 dann Omega Nr. 5....
Ich hoffe ihr könnt noch folgen:-))



Marion brauchte was um Gartenabfälle auf die Depnie zu bringen, der Omega war mir dafür zu schade.. eine kurze Eskapade lang fuhr sie dann ein Golf 1 Cabrio zum Pick-Up umgebaut... abgesehen davon das sich das Teil ganz schell als zu klein herausstellte, war das Finanzamt Wetzlar Verkaufsgrund Nummer 1, Behördenwillkür in Deutschland ist was ganz feines und geb nem kleinen Verwaltsungspisser etwas Macht und ne Olle mit ständiger Migräne... in allen Landkreisen vorher war der seit 20 Jahren zum LKW zugelassenen Golf auch so besteuert... nur hier nicht... seitdem weiß ich : es gibt Deutschland, es gibt Hessen UND Wetzlar... hier läuft wirklich ALLES anders.... so bleib der Golf nur ein halbes Jahr...



Nach 2 weiteren Tüv Perioden, ich hatte alle Hände voll zu tun unter Anderem mit dem bau meines Z3 Roadsters, fehlte es mir an Zeit.. Omega Nr. 5 wurde wieder ein Standmodell, ich kaufte Omega Nr. 6 diesmal einen 2.6 ... eine fürchterliche Gehhilfe wenn man sich an den 3 Liter gewöhnt hat... war klar das das nicht so bleiben kann..
Optisch eigentlich das gleiche Auto wie Nr. 5.. war schon verwirrend.-))
Gesamtzustand fast wie ein Jahreswagen, 140000 gelaufen, Tüv neu... 1100€ aus erster Hand mit vollständiger Historie...
eigentlich ein Auto was es seit der Abwrackprämie nicht mehr gibt!!
Das Ding war toll aber lahm... warum war? Also es gibt ihn  noch, ich hab den Tüv runtergefahren...



während dieser Zeit begann ich aber Omega nr3/5 wieder herzurichten, der is auch noch dagewesen und Karosserietechnisch so top , das ich da kurzerhand für meinen Schatz einen "Gartencontainer" und oder ein Transportfahrzeug /Zugfahrzeug draus gefusselt hab natürlich wieder ein wenig auffälliger... wäre ja auch sonst nix von mir... ne? Also wurde 2014 aus Omega 3und 5 die Nr.7... mal sehen wie viele Leben er noch bekommt...
Der Gartenomega hat hier eine eigene Rubrik wo man den Umbau sehen kann...





zurück zum 2.6er.... der wird aktuell umgebaut und wird unser künftiges Winterauto da wir den Grünen nur noch im Sommer bewegen ...
Durch Glück bin ich an einen weiteren Caravan gekommen, der Blechtechnisch tot ist, aber ne Menge neuer Teile hat wie z.B ne 230ps EVO Maschine...und wieder ne coole Senatorfront.. Momentan werden also aus 2 Omegas einer gestrickt...





und weil der Umbau nicht bis zum Winter geklappt hat, keine Ahnung wie lange die noch brauchen, (ich hätte den Express Service rechts nebendran buchen sollen *fg*...) mußte ich ein Übergangswinterauto besorgen... billich und mit Platz...
Ich schreib da nich viel nur ich freu ich auf den 1. April....



So, die Alltagsschlurren sind durch...
---------------------------------------------------------------------------------------

Es war der Juli 2011... es kam zur Trennung meines ehemaligen Mitstreiters aus Mainz. Da anscheinend Alles irgendwann mal ein Ende haben muß, geschah genau dieses durch berufliche Diskrepanzen die mich ziemlich in die Scheiße geritten haben. Wachgerüttelt durch einen spezifischen Vorfall sah ich mich gezwungen gewisse Altlasten von mir abzuschütteln, die 8 Jahre  nach hinten geschaut eine Menge von mir abverlangt haben, unter Anderem Erfahrungen und graue Haare :-))   Nachdem ich mich bereits Ende 2004 als Teilhaber eines Onlineshops zurückzog, was ohne die Aufmerksamkeit der Umwelt geschah,  kam nun der finale Bruch, beruflich und privat. Es ging so nicht mehr.. Man sagt ja der Mensch verändert sich alle 7 Jahre.. so plus minus... Das immer als altes Ehepaar bezeichnete Duo hat sich getrennt mit witzigerweise ner Menge Parallelerscheinungen die eine Scheidung nach sich ziehen...
                                                                      *LOL*
Es ging mir wieder gut, auch gesundheitlich. Ich mußte nicht mehr den halben Keller bevorraten für Krempel und kein Geld mehr in Ware umsetzen, die wer weiß wann mal abverkauft wird.Seien es Billardkugeln, Würfelchen als Ventilkäppchen oder bunte Aufkleberstreifen ....  Im April 2012 wars soweit ich hatte Spielgeld. Die Junge Monsterbacke hatte ja recht früh schlechte Erfahrungen gesammelt in der Finanzwelt und seit meinem 28. Lebensjahr hab ich mir diesbezüglich ein wichtiges Prinzip angeeignet. Es wird dann etwas gekauft wenn das Geld dafür da ist.. es wird nix geliehen und eine Bank betrete ich für sowas schon gar nicht. Keine Kohle? Pech! Warten!

Ein langer Wunsch von mir war mal etwas aktuelles zu versauen, kein Altblech wie seit Jahren, sondern etwas recht aktuelles was jeder kennt aber kaum jemand was draus gemacht hat... ich hatte ein Konzept fertig im Kopf was ich gerne umsetzen wollte. Als ich 2 Jahre davor mit meinem Freund Helge in Essen auf ner Mauer sitzend über so ein Projekt sinnierte und wir der Phantasie freien lauf ließen klang das rückblickend ziemlich bescheuert... bescheuert?? Ja hier, was gibts?? Nach längerer Recherche fiel meine Wahl auf dem BMW Z3 Roadster, der sich von Allem was ich mir antat als beste Basis erwies und der sich auch noch am geilsten fuhr.. ich bin halt ein echter Heckantriebsfahrer, es geht nix über einen querstehenden Arsch... Da stand er vor mir..

BMW Z3 2.8i Roadster als Breitarsch Bj. 99 ,138000km. gelaufen und Vollausstattung. Wer das Ding damals neu gekauft hat, hatte zuviel Kohle... da war alles drin was es als Zusatzausstattung , Mehrausstattung oder von M-Technik gab.. bis auf den Motor oder nen Tempomat... zusätzlich wurde die Kiste 4 Wochen nach Erstzulassung noch bei Hamann für richtig Kohle umgebaut... Die Rübe kam somit auf einen damaligen Preis der das Sechsstellige überschritt!!!







Die erste Saison hab ich es sogar geschafft den Wagen nahezu so zu fahren wie er war... nur die Spoiler kamen runter, ein bischen Pinstriping drauf und ein anderes Lenkrad.. so wurde die Saison 2012 runtergefahren..
am 01.11. gings dann los, was im Ergebnis  heute so aussieht.





Der Roadster hat eine eigene Rubrik mit seiner Enstehungsgeschichte.
------------------------------------------------------------------------------------
Parallel tauchte bei Facebook wieder mal ein Buggyangebot auf.. ein echter Karman GF mit Original Papieren... ziemlich fertig aber entsprechend günstig... Omega, Hänger und los, ist klar.. nen billiger Buggy geht immer!!! Entpuppte sich als was Lustiges,Rentnerfahrzeg? Versehrtenmobil?? jedenfalls hat man die Schwellerkästen zugunsten einfachen ein und ausstiegs umgebaut und zwar schon von beginn an wie man sehen konnte... irgendwann hat man das dann nicht gaz so professionell verschlossen... das sah komisch aus und ich puhle ja gerne mal.. soll man nicht immer tun:-))) Ich hätte was witziges ganz kurzes draus gefummelt, hätte mir Lothar, der Kerl dem ich seinerzeit den grünen Dserter gebaut hatte den GF nich abgeschwätzt weil er was zum basteln suchte.. ich hatte eh grad wieder ein Platzproblem muß ich gestehen und so verließ mich der Buggy zum Einstandsgeld 3 Orte weiter... mittlerweile ist er ohne das Lothar was dran gemacht hat (hätte mich insgeheim auch gewundert aber was tut man nich alles für Kumpels.. ) nach Siegen zu Armin gegangen.. Siegen ist ja das Bermudadreieck für Buggys:-)))))))) Tja, hätte man das gewußt, ich hätte ihn eigentlich auch widder zurückgenommen, denn die Felgen hätte gerne gehabt für den 59er Käfer.. pech nu isser weg..











----------------------------------------------------------------------------------------------

2013, der Roadster war soweit durch und startete in seine erste Saison als Jagdbomber , lief mir mein dis Dato Traumauto der Neuzeit über den Weg... schon lustig wie das manchmal passt... es passte gut, durch den verkauf des Fridolins zu Gunsten einiger Anschaffungen unsern Garten betreffend blieb noch was übrig. Der Preis war fair, einiges unter Handelswert, der wagen mußte schnell weg, der Vorbesitzer zog ins Ausland... zur richtigen Zeit am richtigen Ort war ich keine Stunde später richtig stolzer Besitzer eines BMW Z3 3.0i  Coupes Bj. 2001 geil... den fand ich schon 1998 saugut, wahrscheinlich als er bei Erscheinen schon die Gemüter erhitzt hat und die Fachwelt teilte... ein Sportkombi??? Oder Neudeutsch "Shooting-Brake"... was soll das? Was kann das? Mich persönlich erinnert er ja ziemlch an den E-Type Kombi Leichenwagen aus Harold & Maude...  Sowas gefiel mir ja schon immer was zu haben was nich jeder mag und das man mit Fingern auf mich zeigt? Nun, das bin ich gewohnt seit 30Jahren...
Du mußt mal im tiefsten "Am Arsch der Welt " Samstag Mittags wenn alles die Strasse kehrt mit dem Ding durchs Dorf fahren.. die starren dir alle hinterher mit offenem Mund als hätten sie ein Ufo gesehen, kein Scheiß , schon mehrfach passiert und immer wieder lustig.-) Es gibt halt nich viele davon... was ihn jetzt schon zum Klassiker macht...







Das Coupe wird so weit wie möglich original belassen. Ein paar Änderungen wird er über sich zwar ergehen lassen müssen aber es wird nichts passieren was nicht rückrüstbar wäre... denke ich... versprochen wir da nix :-))
Naja, son paar Blöde Ideen hab ich natürlich und da das Coupe ebenfalls seine eigene Rubrik hat wird man es natürlich dort mitverfolgen können!!



---------------------------------------------------------------------------------------------

2013 ende April auf der Cruise Night in Hannover tauchte ein 924er auf den Bekannte von mir umgebaut haben... inspiriert als sie unter dem Porsche eines Kumpels in der Werkstatt standen fiel das erste Augenmerk auf die Hinterachse die bis auf die geänderten Angüsse der eines Käfers entspricht... warum also nicht in den 924 nen Heckmotor einbauen ? Nen luftgekühlten Boxer natürlich... flott war alles vermessen und entpuppte sich als machbar und als witzig, da es vorher noch niemand gemacht hatte. Das Projekt wurde von Holger und Kai in 6 Wochen durchgezogen und so stand der optisch echt geile Wagen auf dem Käfertreffen... außen und technisch war das Ding ein Knaller, innen war außer nem Schalthebel leider gar nix passiert... schade dachte ich damals... mehr dachte ich nicht... bis zu dem Tag als ich das Ding im Anzeigenteil unserer Käferseite dem ...www.bugnet .de...... entdeckte.. hm.. stand schon 4 Wochen drin.. ob der noch da is? Preis is ja fair für das alles was dran gemacht wurde... angerufen, hingefahren, angeschaut, witzige Probefahrt, bis auf den fast Fußbruch links weil ca. 300kg. Pedalkraft für die Kupplung und ich nur in dünnen Schläppchen:-))) Zu Haus hab ich dann ne Woche überlegt und letztendlich zugesagt, auch weil der Wagen noch 6 Wochen Tüv hatte zu der Zeit und weitere Annehmlichkeiten die das Projekt interessant machten... 2 Wochen drauf stand er bei mir und eigentlich ging es sofort los, denn ein Kaufgrund war, das hier im Regal seit ewigen Jahren noch ein 2.3Liter Käfermotor mit Doppelzündung unfertig rumstand... Das da innen was richtig grelles passieren muß zur weißen Außenfarbe, die für mich im Übrigen die Einzig wahre ist auf einem 924 (in keiner anderen Farbe hätte ich den Wagen wirklich gekauft!!!)... war mir sofort klar.. das muß Porno werden! Während der Wartezeit den Hausfrauenporsche holen zu können machte ich meine Hausaufgaben und rief beim Vor- Vorbesitzer, einem Spirituosenvertrieb in Berlin an, die den 924 als Teil einer Promotion Fahrzeugflotte bauen ließen um eine Whiskeymarke bekannt zu machen... man könnte das jetzt alles wunderhübsch ausschmücken, aber das würde hier den Rahmen sprengen, nur soviel, es war, wie es IMMER ist wenn ich mal was kaufe... der Wagen war gestohlen und polizeilich zur Fahndung ausgeschrieben , was es unmöglich machte ihn zuzulassen...toll, was da los? Ich habe doch die Papiere??? Holger und Kai ließen den nie zu, sie bewegten ihn ein paar mal mit 5 Tages Platten, die hätten ihr blaues Wunder erlebt auf der Zulassung, so erlebte ich es fast..Die Spirituosenonkels waren extrem kooperativ, auch weil ich Hilfe zur Aufklärung zuwilligte. Man bat mich eine Woche zu warten bevor ich weitere Schritte gehe, um die Anzeige bei der Polizei zurückzuziehen und den Wagen freizugeben... Glück gehabt, es ist alles noch im Zeitrahmen gut gegangen , aber bei den Hochprozentigen rollte wohl ein Kopf... besser dort als Meiner.-))) Alles in Allem mal wieder ne typische Monsterbacke Aktion... Das Dir immer sowas passiert, kann man gar nicht glauben sowas... höre ich ständig... tja, nur wer nix macht, baut, kauft oder sonstiges, dem passiert nix... und wär nich oft irgendwas Dummes,  hättet ihr nix zu lesen :-)) 









Auch der Aufbau des Porsche hat seine eigene Kategorie... schaut einfach ab und zu mal rein!
------------------------------------------------------------------------------------------

September 2014... ein Mini muß her... die Frau wird energisch, sie möchte wieder Mini fahren... mag sie einfach die Dinger, ich ja auch nur dran schrauben mag ich nicht mehr aber was sein muß, muß sein Was tut man nicht alles für einen harmonischen Haussegen:-))) Also das Internet bemüht und son Schuhkarton an Land gezogen... hätt ich für den Preis nicht gedacht, erstaunlich... und schon hatte ich Marions Weihnachtsgeschenk... Mini Mk2 Special, Baujahr 76, 1100ccm 45 Ps. sofort fahrbereit, Tüv neu, Oldtimergutachten und einiges an Neuteilen... und das für unter 2000€??? Das Internet muß am letzten Tag der Auktion geschlafen haben.. ich wunderte mich nicht schlecht als ich Sonntag Abend die Mail mit dem Zuschlag bekam für den Wagen den ich mal eben im vorbeisurfen markiert hatte , nur um mal zu sehen wie hoch der am Ende geht..






Mehr zum Mini natürlich auch hier in seiner eigenen Kategorie in der ich Aufbau und Spaß den er uns bringen wird natürlich festhalten werde....

So, das wars... jetzt seid ihr alle auf den aktuellen Stand meines momentanen Schaffens. Einiges ist ja noch im Aufbau, Einiges Anderes , wie Golf ,Buggy,Simca, Z3,Z3 Coupe und 2 Vespas sind fertig und werden immer mal nur mit ner neuen Idee oder ner Verbesserung bedacht... es loht sich jedenfalls ab und an mal in die jeweiligen Kategorien reinzuschnuppern , ob sich wieder etwas getan hat.

Ich hoffe Euch hat das Lesen hier genausoviel Spaß gemacht wie mir das Schreiben. Auch wenn man auf Vieles lieber tiefer eingegangen wäre und manches detaillierter ausgeführt hätte, muß man bedenken das es sich bei uns um eine offene Seite handelt, die jeder lesen kann. Das Internet ist stellenweise sehr zart besaitet und je härter die Jungs sind und sich nach außen hin saucool geben beim Wettpissen von Eiswürfeln so schnell werden sie mimosenhaft und rufen nach Mutti wennse irgendwas lesen was sie stört. So können Betitelungen wie "Berliner Komiker" schonmal zum Streitwert mutieren, selbst wenn man nichtmal zu dieser Riege an Prominenz gehört sondern eher mit gewöhnlicher Tätigkeit sich durchs Leben langweilt, aber dennoch glaubt das der Schuh passt...
Will sagen, es gibt mit Sicherheit Welche ,die einige meiner Gechichten ausführlicher kennen, oder etwas anders. Das ist so und es ist so gewollt. Für alles Andere bin ich jederzeit in persönlichen Gesprächen zu haben, bei nem Getränk auf nem Treffen oder so:-))

In diesem Sinne, hopp hopp ab in die Halle , Garage, Scheune und nix wie ran ans Schweißgerät...
Viele Grüße an alle ebenso bekloppten Schrauber da draußen...

Peter " Monsterbacke " Theobold