Opel Kadett B 2.2i

Ich habe ihn wieder.... nach 18 Jahren....

Hier geht es um meinem B-Kadett... mein allererstes Auto was ich wirklich bis zur letzten Schraube komplett zerlegt und wieder aufgebaut habe.. das war 1995... mit Vespas hatte ich das schon oft gemacht, Autos gingen mir bis dahin auch schon einige durch die Finger aber alles raus bis zur Rohkarosse, das war für mich neu...
den wagen gab es seinerzeit auf dem Schrott... die erste Sonderaktion damals.. 3000Mark für den alten Gebrauchten.. so fiel dieser Ersthand Kadett 1.2 L Automatic diesem Angebot zu.. kaum 70000km. gelaufen stand er im Regal der Recycling Anlage in Weiterstadt wo ich ihn für 250 Mark kaufte... Dann begann der Aufbau mit Achsen aus dem großen Kadett bzw. Opel GT... natürlich mit Sperre.. Steinmetz Sportfahrwerk, Motor und 5 Gang Getriebe aus einem der letzten Opel Rekord E2, 2.2i mit 115Ps, den ich gerade 9 Jahre alt und rund 40000km  mit Heckschaden für 400Mark kaufte und der auch die vordere Bremsanlage stiftete...however...
jedenfalls hatte ich den Wagen nachdem ich ne Menge Spaß gehabt habe an einen guten Bekannten nach Frankfurt verkauft der Opels sammelt... und das ist genau so, er hat einige Fahrzeuge in Garagen verteilt die er mal gekauft hat aber nie gefahren.. so erging es auch meinem Kadett... nach dem Kauf dort abgestellt... nie gefahren oder gar den Wagen besucht.. Ich treffe Jürgen ein paar Mal im Jahr auf Veranstaltungen und irgendwie kommen wir immer auf den Kadett, weil ich immer brav danach frage... vor einigen Wochen dann klingelte das Telefon... ob ich denn den Kadett wieder haben möchte.. na klar will ich... und am selben Abend noch dann der Besuch der Garage und was soll man sagen.. abgesehen von 4 platten Reifen und ner dicken Staubschicht sah das Kadettchen aus wie ich ihn vor 18 Jahren verkauft hatte... o.k irgendwann gabs nen Untermieter über Winter, es roch nach Maus und 2 Löcher in der Rücksitzbank sind da wo sie nich hingehörten aber im großen und Ganzen immernoch ein tolles Auto.. nach kurzen Verhandlungen und einer Woche Bedenkzeit sagte ich dann zu und seit mitte August ist der Wagen nun wieder bei mir und wird zur Stunde reanimiert mit großem Motor- und Bremsenprogramm.... ich freu mich schon auf die erste Fahrt...


Das erste Mal Garagenlüften nach 18 Jahren Standzeit!!!


Ne fette Schutzschicht Staub hat sich abgelegt..


Innen leider recht muffig.. alle Fenster waren zu und eine Mausefamilie hat Winterquartier bezogen und leider ein bischen genagt, gepisst und geschissen... was etwas schade ist sich aber zum Glück in Grenzen hält.. sozusagen machbar

selbst die Aufkleber sehen noch so aus wie vor 20 Jahren geklebt..


Meguiars Quick Detailer... Das Zeug kann schon was... ich hatte aber viel zu wenig Lappen dabei :-)


Zurück an der Luft... Transport nach Hause am 27.08.2016 Boxenstop Raststätte Wetterau.. 11.30h, 29 Grad..
*pfffffffffff*




Mein Eigenbau Sportlenkrad in 30cm. aus dem Originallenker gefertigt..


Waschtag am Dampfstrahler...

Danach einmal mit Mequiars ums Auto geturnt und nach ner Stunde war er wieder gut anzuschauen..
jetzt hieß es erstmal... Batterie rein...Zündkabel ab und starten... Motor leiert, Wasserpumpe fest.. nach ca. 5 sek. Öldruck... und es stank nach altem Sprit:-)) Soweit super, das läßt hoffen..


natürlich gings sofort los..Kühlwasser abgelassen,  Kühler raus, Lüfter raus...


Wasserpumpe raus, Thermostat ebenso... mittlerweile sind alle Teile eingetroffen...
Letzten Samstag war Opelteilemarkt im Opelparkhaus in Rüsselsheim, da hab ich noch die letzten Bremsenteile besorgt, denn auch hier wird kompromißlos alles getauscht was verschleißen kann.. auch wenn die Bremse erstaunlicherweise völlig frei arbeitet und selbst beim ersten Tritt nach 18 Jahren nichtmal hing oder geknallt hat, ebensowenig wie die Kupplung...

Bericht wird fortgesetzt

So, inzwischen habe ich die ersten 200km. problemlos, Stress und Pannenfrei mit dem Kadett absolviert.




Das oldtimergutachten wurde erstellt und seit kurzem hat er den offiziellen oldtimerstatus von Amts Wegen und ist auf meine 07er Nummer eingetragen...



wenn jetzt der Lackierer die schönen 8x13 Ronals in Wagenfarbe getaucht hat, kann ich auch die neuen Reifen montieren, dann kanns richtig losgehen ...mit den eckigen Gummis die verbaut sind fährt es sich ein wenig unentspannt..